Ausgeschlagene Zähne lassen sich wieder einsetzen

Wußten Sie, dass ausgeschlagene Zähne wieder eingesetzt und abgeschlagene Zahnteile mitunter wieder angeklebt werden können? Einen ausgeschlagenen Zahn auf keinen Fall abwaschen / abreiben, sondern mit dem Zahn so wie er ist schnellstmöglich zum Zahnarzt. Man kann den Zahn ggf. in H-Milch einlegen.

Noch besser: In der Apotheke gibt es sogenannte "Aufbewahrungssafes" bzw. "Zahnrettungsboxen" für Zähne mit der passenden Nährlösung.

 

Ihre Zahnärzte am Stadtwall in Mühldorf sind spezialisiert auf Endodontie = Wurzelkanalbehandlung

Während vor vielen Jahren Zähne bei einer Entzündung des Zahnnerven (sogenannte Pulpitis) oft gezogen werden mussten, kann man mit modernen Wurzelbehandlungsverfahren (Endodontie) heute diese Zähne oft noch jahrelang erhalten.

Wurzelkanalbehandlung zum Erhalt angegriffener Zähne nach neuesten medizinischen Erkenntnissen

Durch moderne hochflexible Instrumente (aus Nickel-Titan) und neuartige maschinelle Antriebssysteme lassen sich heute Wurzelkanalbehandlungen meist in ein bis zwei Behandlungsterminen abschließen.

Eine chemische Desinfektion des Kanalsystems (durch verschiedene Spüllösungen) erhöht die Erfolgschancen der Behandlung.

Wenn die Zahnsubstanz sehr stark geschädigt ist, bauen wir den Zahn mit Glasfaserstiften wieder auf. Diese sind zahnfarben und auch unter den heute häufig  verwendeten Vollkeramik-Kronen nicht sichtbar.